Supermarkt sightseeing

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht verbringen wir den Tag mit Inspektion der ortsansässigen Geschäfte / Supermärkte. Teilweise Kleidung zu sehr günstigen Preisen, wie z.B. 9,99 USD für ein paar Kinderschuhe, die wirklich schön aussehen. Beeindruckend sind auch die Lebensmittelgeschäfte immer wieder. Hier konnten wir Shoppers und den guten alten Wal Mart inspizieren. Shopers war wesentlich schöner. Ich denke, ich muss mich mit der hiesigen Bierkultur mal weiter beschäftigen. Nicht mit den Millers, Coronas und Budweisers dieser Welt, aber mit den ganzen Bieren, die dann auch deutsch klingen, z.B. durch den Zusatz “Hefeweizen” im Namen. Mein Favorit ist ja St. Pauli Girl, mit der stilechten Hamburger Dern im Derndl, das Bier wird angeblich in Bremen gebraut.

Hier sieht man ein Mädel, wie sie ja zu hauf in St. Pauli zum Oktoberfest rumrennenn...
Hier sieht man ein Mädel, wie sie ja zu hauf in St. Pauli zum Oktoberfest rumrennenn...

Neues gibt’s von Skate away, hier habe ich auf meine Frage nach einem Discount doch glatt eine Antwort per Mail bekommen. 10% sind drin. Jetzt sollte ich mich mal aufraffen, zu buchen.

4 Gedanken zu „Supermarkt sightseeing“

  1. Die kleinen Microbreweries in Amerika machen teilweise wirklich hervorragendes Bier. Die Hefeweizen sind tatsächlich recht lecker (z.B. Widmer’s Hefeweizen). Oder Du nimmst halt mal ein “Pete’s Wicked Ale”. hehe.

    Nicht vergessen: Man soll viel trinken. Soll gesund sein.

  2. O.k., ich werde vie trinken. Interessanterweise ist Pete’s Tip auch der Tip meines Hosts gewesen und ich habe schon das ein oder andere davon getrunken. Neben bei versuche ich mich mit der Produktpalette von Samuel Adams, mal schauen, ob ich denen auch noch eine Ecke in diesem Blog gönne.

Kommentare sind geschlossen.