Wir sind durch!

Sorry! Ich habe das Bloggen sehr vernachlässigt. Warum könnt Ihr Euch denken. Dennoch möchte ich Vollzug melden. Wir haben all unsere Dinge in einem ziemlich vollständigen Heim und genießen hier alles. Nach wie vor gibt es einiges zu tun, aber man kann es sich jetzt besser einteilen.
Ich kann nur Danke sagen, für den Support: moralisch, körperlich, geistig.

Ich hoffe, irgendwann die ganzen Dinge, die so passiert sind oder noch passieren nieder zuschreiben. Ich glaube, es könnte ein Buch werden. Ich bin auch echt froh, dass all die Probleme, die es gab – auch mit diversen Firmen – nicht nur unsere sind und waren. Ab und zu glaube man ja, man hat den Dreck an den Händen 🙂

Für ein paar Eindrücke kommt am Besten selbst vorbei, bald habe ich vielleicht auch ein paar Fotos zur Hand.

Möge der Endspurt beginnen

Ja, eigentlich wollte ich ja hier soooooo viel schreiben und Fotos veröffentlichen. Was mache ich statt dessen? Boden legen, streichen, Abschlußleisten anbringen. Naja, ist ja auch wichtiger.

Selbst Fotos gibt es nur, um Mängel zu dokumentieren und die sind entsprechend nicht so spannend-. Also gibt es jetzt erstmal nur den Status. Die Geschichten kommen dann noch und davon gibt es einige. Es schaut so aus, als seien wir bald fertig. Konkret beginnen wir bald die Putzsessions, die ich eigentlich am Anfang noch gar nicht so alls Aufgabe gesehen habe. Mittlerweile planen wir 2 Wochen dafür. Die Herausforderung “Treppen streichen” habe ich angenommen und bin gerade dabei. Ich würde sagen, aktuell steht es 1:1

Mein Burndown chart schaut wie folgt aus:

Es bleibt immer noch einiges zu tun!