Warten auf den Vermieter

Ja, meine Anfrage an den Vermieter von “Skate away” ist nun schon etwas älter, auch meine Nachfassmail. Vielleicht wollen die nicht an uns vermieten, wir haben ja so komische Termine, zu denen wir wollen. Naja, vielleicht kratze ich mal mein Englisch zusammen und rufe mal an. Auf der anderen Seite ist das ja vielleicht ein Zeichen, nicht dort zu mieten.

Ansonsten weiß ich nun, dass man nur Kindersitze mit amerikanischen Prüfsiegel in Lufthansa Flieger mitnehmen darf (Quelle) und dass es über optimale Sitzplatzwahl im Flugzeug sogar eigene Websites im Netz gibt: Seatguru oder Skytrax.

Nothing new

Okay, ich lerne gerade mit meinem Tool umgehen und lerne: erst speichern, dann publizieren. Artikel nicht als Seiten anlegen, die findet man dann so schwer.

Was habe ich geschrieben:

  • mal ein paar Tage keine Zeit zum Urlaubsplanen gehabt
  • Skate away beantwortet meine Anfrage nicht
  • Virginia hat ein Touristen-Package geschickt

Ich bin gespannt auf die Berichte von Roland auf urlaubsnotizen.de.

Confcalls, Abstimmungen und Anfragen

So, in einem Confcall (ja so nennt man das, wenn 3 Leute telefonieren 😉 wurden heute grob die Pläne von allen Beteiligten bestätigt und der Wilmingtoner Kampingplatz von der Zieleliste gestrichen. Dafür lässt uns Skate away nicht wirklich los. Also habe ich ihn mal angefragt. Mal schauen, ob wir aus dem Sunday to Sunday-Raster ausbrechen können. Whirlpool auf der Terrasse, das wäre schon was.

Die Karte habe ich auch mal wieder um Ziele erweitert und beschlossen, dass ich die alten Karten immer wieder rausschmeissen werde.


Größere Kartenansicht