Wo wohnen?

Mmh, die Outerbanks bieten doch einiges an Wohnraum, wenn man dann den richtigen Einstieg findet. Es gibt also mehr als die KOA Kamping Plätze. Einer meiner Favoriten ist dieses hier: SKATE AWAY

Es gibt wirklich so einiges, es ist schwer, das richtige zu finden und man kann sich doch sehr lange damit beschäftigen.

Der aktuelle Status zur Reise

Wie schaut’s aus?

  • Flüge gebucht und bezahlt
  • Auto gebucht und bezahlt

Auto wird ein SUV, wie nicht anders zu erwarten. Bei Alamo nennt sich die Klasse “Midsize SUV” und sollte einiges an Platz bieten. Bei USA-Mietwagen nannte sich die Klasse “Equinox” und verspricht dieses Auto. Ich bin gespannt, was wir bekommen.

Zur Zeit suchen wir die Lösung zu Teil2 unserer Tour, die wahrscheinlich vom 30.9. bis 6.10. gehen wird.
U.g. Karte hat ja schon ein paar Orte gezeigt. Im Moment würden wir gerne in einer der Angebote von KOA übernachten. Kamping of America nennt sich das ganze und in Amerika schreibt man scheinbar Camping doch mit K.

Wir denken an eine Kamping Lodge oder ein Kamping Kottage, so eine Art edle Form der “K”ampings in Holzhütten mit Klimaanlage.
Als Orte denken wir zur Zeit über Wilmington oder Cape Hatteras und New Bern nach.

Eine aktualisierte Karte hätten wir nun hier habe ich gelöscht.

Start

So, nun habe ich meinen Blog erstellt. In erster Linie sollte er dazu dienen, den Urlaub zu planen. Mal schauen, ob das gelingt, wie ich das will.